Baby Care, Toolsviet

Babuka Africa

District Six Museum

district six museum

Wenn Sie an der kulturellen Seite von Südafrika interessiert sind, schlage ich vor, das District Six Museum in Kapstadt zu besuchen. Es zeigt interessante Fakten und auch persönliche Aussagen der ehemaligen Anwohner dieser Gegend während der Apartheitszeit.

District Six ist ein 1867 gegründeter Bezirk im südafrikanischen Kapstadt. Das Gebiet wurde vor allem von freigelassenen Sklaven, Händlern, Künstlern, Arbeitern und Immigranten bewohnt, da es nahe dem Stadtzentrum und dem Hafen gelegen war.

In den späten 1960er Jahren wurde der als multiethnisches, kulturelles Zentrum geltende Stadtbezirk gewaltsam geräumt und abgerissen und in ein Wohnviertel für „Weiße“ umgewandelt.

Die Vertreibung der vormaligen Bevölkerung gilt als eines der Musterbeispiele für die rassistische Politik der Apartheidsperiode. Dieser Prozess stand mit der seit 1968 verstärkt landesweit vorangetriebenen „urbanen Umsiedlung“ (urban relocation) „nichtweißer“ Bevölkerungsgruppen im Zusammenhang, wodurch sich eine geographisch deutlichere Differenzierung zwischen den Wohngebieten „weißer“ und „nichtweißer“ Einwohner herausbildete.

Besucherzeiten: 09h00 – 16h00 Montags bis Samstags

 

CURRENCY CONVERTER

CURRENCY CONVERTER

FreeCurrencyRates.com